Autokolonne


Autokolonne
Au|to|ko|lon|ne, die:
Kolonne (1 b) von Autos.

* * *

Au|to|ko|lon|ne, die: Kolonne (1 b) von Autos.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autokolonne — Au|to|ko|lon|ne …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wien 13 — 13. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte Name: Hietzing Fläche: 37,70 km² …   Deutsch Wikipedia

  • April 2003 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄ | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Attentat auf JFK — Bei einem Attentat kam am 22. November 1963 John F. Kennedy, der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, in Dallas ums Leben. Knapp eineinhalb Stunden nach dem Attentat wurde Lee Harvey Oswald als Verdächtiger in einem Kino verhaftet… …   Deutsch Wikipedia

  • Attentat auf John F. Kennedy — Bei dem Attentat auf John F. Kennedy, den 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, am 22. November 1963 in Dallas wurde Kennedy von zwei Gewehrschüssen tödlich getroffen. Als Tatverdächtiger wurde Lee Harvey Oswald verhaftet und zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Chatyn — 54.33444444444427.943611111111 Koordinaten: 54° 20′ 4″ N, 27° 56′ 37″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Honecker — Erich Honecker, Porträtaufnahme 1976 Erich Honecker (* 25. August 1912 in Neunkirchen (Saar); † 29. Mai 1994 in Santiago de Chile) war ein deutscher kommunistischer Politiker. Er war hauptamtlich …   Deutsch Wikipedia

  • Feld der Träume — Filmdaten Deutscher Titel Feld der Träume Originaltitel Field of Dreams Pr …   Deutsch Wikipedia

  • Hietzing — 0013XIII. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Jussuf Raza Gilani — Yousaf Raza Gilani Makhdoom Syed Yousaf Raza Gilani, (* 9. Juni 1952 in Karatschi), Urdu ‏مخدوم سيد يوسف رضا گیلانى‎, ist der 26. Premierminister von Pakistan in einer Koalitionsregierung aus Pakistanischer Volkspartei (PPP) …   Deutsch Wikipedia